Was ist ein ETF?

ETFs (kurz für Exchange Traded Funds) sind börsengehandelte Investmentfonds, die die Wertentwicklung eines Index - wie beispielsweise die des DAX - abbilden. ETFs bilden einen Index nur passiv ab, weshalb anders als bei aktiv gemanagten Investmentfonds keine teuren Gebühren für z.B. das Portfoliomanagement anfallen. Dadurch sind ETFs vergleichsweise kostengünstig und entsprechend ertragsstark.

Mithilfe von ETFs kann darüber hinaus unkompliziert in breite Märkte und verschiedene Anlageklassen - von Aktien bis hin zu Rohstoffen - investiert werden, da die zugrundeliegenden Indexe meist von Natur aus sehr divers aufgestellt sind. Dabei sind ETFs gleichzeitig sehr liquide und können ähnlich wie Aktien jederzeit an der Börse gehandelt werden.

Vorteile von ETFs


Geringe Kosten

Da ETFs stets an einen Index gebunden sind, bedürfen Sie keiner teuren Analysten und keines aktiven Portfoliomanagements, was sie besonders kostengünstig macht. Dies wirkt sich nicht zuletzt auch wegen des Zinseszins-Effekts langfristig sehr positiv auf die Erträge aus.


Breite Diversifikation

Als Indexfonds sind ETFs von Natur aus sehr breit diversifiziert und minimieren so das Investmentrisiko. Ein DAX-basierter ETF beispielsweise bildet 30 verschiedene Unternehmen aus einer Vielzahl verschiedener Branchen ab.


Hohe Transparenz
und Liquidität


Da ETFs unkompliziert an der Börse gehandelt werden können sind sie hochliquide und bieten ein Maximum an Transparenz. Kosten, Zusammensetzung und Wertentwicklung können jederzeit anhand des Index eingesehen werden.

Fragen zu ETFs?

Warum sind ETFs derzeit so beliebt?

Das weltweite ETF-Volumen ist in den vergangenen Jahren rasant angestiegen. Der Hauptgrund dafür liegt - selbstverständlich - in den Finanzvorteilen der ETFs.

In vielen Fällen betragen die Kosten von ETFs lediglich ein Viertel der Kosten aktiv gemanagter Fonds. Dies verbessert die Chancen auf positive Renditen und hat langfristig erhebliche Auswirkungen auf die Gesamterträge.

Zudem bietet die Abbildung eines Index eine unkomplizierte Möglichkeit, auf die Renditen des Index zuzugreifen und gleichzeitig das eigene Portfolio zu diversifizieren, was das Risiko bei Marktversagen minimiert und langfrisitg die Chance auf gute Erträge steigert.

Zuguterletzt sind ETFs börsengehandelt und bieten damit eine Liquidität ähnlich der von Aktien. Anders als klassische Publikumsfonds werden sie nicht nur einmal am Tag über die Fondsgesellschaft gehandelt, sondern ganztägig während der Börsenöffnungszeiten zu vergleichsweise niedrigen Transaktionskosten. Das erlaubt Anlegern, jederzeit schnell aus dem Markt aus- oder in den Markt einzusteigen, was erneut die Kosten und das Risiko senkt.

ETFs vs Fonds: Durchschnittliche Kosten pro Jahr (in %)

Quelle: boerse.de (Kostenvergleich ETFs und Fonds)

Warum sind ETFs trotzdem so unbekannt?

Bei provisionsbasierten Finanzberatern und vielen Banken sind ETFs ein sehr unbeliebtes Finanzprodukt. Diese Vermittler leben von Provisionszahlungen, die sie von den Fondsanbietern für die Akquise von Anlegern erhalten.

Bei ETFs gibt es solche Provisionen allerdings nicht, was sie für provisionsbasierte Vermittler unattraktiv macht. Für Anleger hingegen ist gerade dies ein entscheidender Vorteil, da ETFs durch das Entfallen etwaiger Provisionszahlungen wesentlich kostengünstiger und entsprechend ertragsstärker sind als vergleichbare Finanzprodukte.

Wer in ETFs investieren möchte, sollte daher über das Hinzuziehen eines Honorarberaters nachdenken, da honorarbasierte Finanzberater gänzlich unabhängig von Provisionen arbeiten. Somit kann die Beratung vollstens im Sinne des Anlegers stattfinden, wobei natürlich vor allem kostengünstige und renditestarke Produkte wie ETFs empfohlen werden.

Niedrige und transparente Kosten

Jährliche Servicegebühren
1%
ab €5.000
0,75%
ab €500.000
0,5%
ab €2.500.000
des durchschnittlichen Anlagevolumens.
Zusätzliche Kosten
Laufende Kosten der Fonds:
0,41% p.a.
Active Trading Costs (ATC):
ca. 0,33% pro Kauf od. Verkauf
Wertpapierhandel FFB:
0,15% pro Kauf od. Verkauf
-

ETF Strategien von maiwerk

Besonders entscheidend bei der Geld- und Kapitalanlage sind die involvierten Kosten. Je teurer ein Finanzprodukt in der Anschaffung und je höher die laufenden Kosten sind, desto geringer fällt natürlich die Rendite aus. Durch den Zinseszinseffekt wird dies jedoch noch einmal signifikant verstärkt.

Bei guter Diversifikation und einem langfristigen Anlagezeitraum von mehr als zehn Jahren liegen die Renditen im Mittel bei rund 6% p.a. Selbst aktive Fonds, die von sehr guten Fondsmanager mit besten Marktkenntnissen gemanagt werden, können diesen Wert langfristig meist nicht übertreffen. Umso entscheidender ist es für Anleger, die Kosten ihrer Anlage zu minimieren, um maximale Erträge zu erzielen.

ETFs bieten hier großes Potenzial, da sie dank des Entfallens von teuren Fondsmanagern und hohen Vermittlerprovisionen sehr kostengünstig sind und klassische, aktive Fonds in ihren Erträgen schnell übertreffen.

Die ETF Strategie von maiwerk setzt genau hier an: Mit maximaler Kostentransparenz erhältst Du bei uns eine fundierte Anlagestrategie, die ganz nach Deinen Interessen ausgerichtet ist. Mit unserem Ertragsrechner kannst Du Dir selbst einen Überblick verschaffen, mit welchen Kostenersparnissen und entsprechenden Mehrerträgen Du bei einer Anlage in ETFs rechnen kannst - bei voller Kostentransparenz!

Dein Anlagevolumen
maiwerk Gebühr (p.a.):
€500
1%
Fondskosten (p.a.):
€205
0,41%
ATC (Einmalig):
€165
0,33%
FFB Gebühr (Einmalig):
€75
0,15%
Klassische aktive Fonds (p.a.):
(Produktinterne Kosten aktiver Fonds liegen im Schnitt bei rund 2.5% jährlich)
€1.250
∅ 2,5%
Ausgabeaufschläge (Einmalig):
€2.500
5%
Mehrertrag gegenüber aktiven Fonds nach 10 Jahren:
€10.941
Berechnungshinweis
maiwerk Gebühr (p.a.):
€2.500
1%
Fondskosten (p.a.):
€1.025
0,41%
ATC (Einmalig):
€825
0,33%
FFB Gebühr (Einmalig):
€375
0,15%
Klassische aktive Fonds (p.a.):
(Produktinterne Kosten aktiver Fonds liegen im Schnitt bei rund 2.5% jährlich)
€6.250
∅ 2,5%
Ausgabeaufschläge (Einmalig):
€12.500
5%
Mehrertrag gegenüber aktiven Fonds nach 10 Jahren:
€54.702
Berechnungshinweis
maiwerk Gebühr (p.a.):
€3.750
0,75%
Fondskosten (p.a.):
€2.050
0,41%
ATC (Einmalig):
€1.650
0,33%
FFB Gebühr (Einmalig):
€750
0,15%
Klassische aktive Fonds (p.a.):
(Produktinterne Kosten aktiver Fonds liegen im Schnitt bei rund 2.5% jährlich)
€12.500
∅ 2,5%
Ausgabeaufschläge (Einmalig):
€25.000
5%
Mehrertrag gegenüber aktiven Fonds nach 10 Jahren:
€128.226
Berechnungshinweis

Unsere Leistungen

Leistungen Enthalten
Persönlicher Ansprechpartner vor Ort
Kostenloser Strategiewechsel
Laufende Überwachung
Strategisches Risikomanagement
Steueroptimierung
Automatische Strategieupdates
Depotanalyse + Marktkommentar
Monatliche Reportings
Depotanalyse + Marktkommentar
Institutionelle Anlageinstrumente
Kostenfreie Zuzahlungen und Änderungen

* Je nach Anlagevolumen: 1% ab €5.000; 0,75% ab €500.000; 0,5% ab €2.500.000.

Interesse geweckt?

Unkomplizierte Online-Terminreservierung

Jetzt Termin vereinbaren!

Fragen, Anregungen, Sonstiges?

Wir freuen uns über Deine Nachricht!

SSL Zertifikat von STRATODeine Daten werden verschlüsselt übermittelt. Nachhaltige-ETF hält sich an den Datenschutz.

Kontaktmöglichkeiten

 Festnetz anrufen.

E-Mail

 Sende uns eine E-Mail.